Leben in einer Jugendwohngemeinschaft

Das Angebot richtet sich an Jugendliche ab 16 Jahren und junge Volljährige im Sinne des § 7 SGB VIII, bei denen eine dem Wohl des Kindes entsprechende Erziehung nicht mehr gewährleistet ist und für die eine stationäre Erziehungshilfe aufgrund der Indikationsstellung geeignet bzw. notwendig erscheint.

In dieser schwierigen Zeit des Übergangs aus der Wohngruppe oder der Familie begleiten unsere Mitarbeiter/Innen die jungen Menschen. Das Leben bekommt ein neues Gesicht, Entscheidungen wollen selbst getroffen werden, die Unabhängigkeit wird mehr und mehr Lebensthema der jungen Menschen und dennoch sind noch viele Fragen offen, was Unsicherheit und Schwankungen im Alltagserleben mit sich bringen kann.

Wir unterstützen die Bewältigung sozialer, schulischer, beruflicher und alltäglicher Anforderungen, wie auch die daraus entstehenden Herausforderungen. Wir sind Ratgeber, Begleiter, sicherer Hafen und Partner für Auseinandersetzung und Orientierung.

Leben in einer eigenen Wohnung

Das Angebot richtet sich an junge Menschen ab 16 Jahren, die ein eigenverantwortliches Leben führen wollen. Das Betreute Jugendwohnen begleitet die jungen Menschen raus aus der Jugendwohngemeinschaft, aus der Wohngruppe oder der Familie, hin zu einem selbständigen Alltag.

„Was ich war, nämlich ein Kind, bin ich nicht mehr. Was ich sein werde, ein Erwachsener, bin ich noch nicht. Was ich sein soll, in der Meinung der Erwachsenen, will ich nicht sein. Was ich jetzt sein will, erlauben sie mir nicht.“ (ein 16jähriger)

Wir stehen Ihnen für alle Fragen gerne zur Verfügung. Nehmen Sie Kontakt auf!

Zum Kontaktformular